Öffnet Startseite Europa Steiermark

Wirtschaft in der Steiermark

Die Steirische Wirtschaft

Die Fahrzeugtechnik zählt zu den rasant wachsenden Wirtschaftssparten der Steiermark 
Die Fahrzeugtechnik zählt zu den rasant wachsenden Wirtschaftssparten der Steiermark

 

 

  • Das regionale Externe Verknüpfung Bruttoinlandsprodukt der Steiermark betrug 27,6 Mrd. Euro im Jahr 2003 (also rund 23.000 Euro BIP pro Kopf).

 

  • Während der Anteil der Roh- und Grundstoffindustrie an der Gesamtwertschöpfung ungefähr gleich blieb, erhöhte sich der Anteil der Maschinen- und Stahlbau-, Eisen- und Metallwaren-, Elektro- und Elektronikindustrie und ganz besonders jener der Fahrzeugindustrie beträchtlich, wo viele Betriebe innerhalb des Externe Verknüpfung Autoclusters "AC Styria" zusammenarbeiten.

 

  • Wichtigste Externe Verknüpfung Exportprodukte sind: Autos, Schienen, High-Tech, Holz, Papier, Schilcher & Kernöl, Helle Köpfe.

 

  • In der Steiermark gab es 2003 Externe Verknüpfung 31.846 Unternehmungen. Die Steiermark ist ein Land der Klein- und Mittelbetriebe (KMU). 92 Prozent aller Unternehmen haben weniger als 20 Mitarbeiter und rund 14.800 Betriebe sind Ein-Personen-Unternehmen.

 

 

  • Das Beschäftigungswachstum erreichte zuletzt 6,4% (in Gesamt Österreich bei 3,3%).

 

 

 

Foto: © Steiermark Tourismus

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).