Link zur Startseite

Wirtschaft in der Steiermark

Die Steirische Wirtschaft

Die Fahrzeugtechnik zählt zu den rasant wachsenden Wirtschaftssparten der Steiermark 
Die Fahrzeugtechnik zählt zu den rasant wachsenden Wirtschaftssparten der Steiermark

 

 

  • Das regionale Externe Verknüpfung Bruttoinlandsprodukt der Steiermark betrug 27,6 Mrd. Euro im Jahr 2003 (also rund 23.000 Euro BIP pro Kopf).

 

  • Während der Anteil der Roh- und Grundstoffindustrie an der Gesamtwertschöpfung ungefähr gleich blieb, erhöhte sich der Anteil der Maschinen- und Stahlbau-, Eisen- und Metallwaren-, Elektro- und Elektronikindustrie und ganz besonders jener der Fahrzeugindustrie beträchtlich, wo viele Betriebe innerhalb des Externe Verknüpfung Autoclusters "AC Styria" zusammenarbeiten.

 

  • Wichtigste Externe Verknüpfung Exportprodukte sind: Autos, Schienen, High-Tech, Holz, Papier, Schilcher & Kernöl, Helle Köpfe.

 

  • In der Steiermark gab es 2003 Externe Verknüpfung 31.846 Unternehmungen. Die Steiermark ist ein Land der Klein- und Mittelbetriebe (KMU). 92 Prozent aller Unternehmen haben weniger als 20 Mitarbeiter und rund 14.800 Betriebe sind Ein-Personen-Unternehmen.

 

 

  • Das Beschäftigungswachstum erreichte zuletzt 6,4% (in Gesamt Österreich bei 3,3%).

 

 

 

Foto: © Steiermark Tourismus

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).