Link zur Startseite

Internet-TV - Cafe Europa "Russland"

Mit ao.Univ.Prof. Dr. Gerhard Mangott, Universität Innsbruck

Beginn:
23.04.2010, 10:00 Uhr
Anmeldung:
Die Anmeldefrist ist abgelaufen.
Hinweis:
Anmeldung nur für Studiogäste erforderlich! Internet-TV unter www.europa.steiermark.at/stream
Ort:
Medienzentrum Steiermark
Hofgasse 16
8010  Graz
Anfahrt:
Interaktive Landkarte 
Veranstalter:
Fachabteilung Europa und Außenbeziehungen
Ansprechperson: Dr. Eva Zöberer-Brandner
Tel: 0316/877-2200
E-Mail: eva.zoeberer-brandner@stmk.gv.at
Web: http://www.europa.steiermark.at/
www.gerhard-mangott.at 
www.gerhard-mangott.at

=> zum Internet-TV "Café Europa": Russland und Europa (Freitag, 23.4.2010 ab 11:00 Uhr) 

Die Fachabteilung Europa und Außenbeziehungen lädt in Zusammenarbeit mit der Österreichisch-Russischen Gesellschaft in der Steiermark zur Internet-TV-Sendung "Café Europa" mit dem Russland-Spezialisten Dr. Gerhard Mangott, der seit zehn Jahren an der Universität Innsbruck im Institut für Politikwissenschaften tätig ist und als Russland-Spezialist gilt.

Wir erwarten Antworten auf heiße Fragen wie

  • Dreht der russische Bär den Gashahn ab?
  • Rot nach Orange – die Zukunft der Ukraine?
  • Europäische Union und Russische Föderation – Weltmächte?

Gerhard Mangott wirkte von 1991 bis 2008 als Russland- und Osteuropareferent am Österreichischen Institut für Internationale Politik (OIIP) in Laxenburg, sowie in Wien. Sein Hauptforschungsgebiet an der Universität Innsbruck ist Internationale Politik und vergleichende Regimelehre. Er gilt als Experte im Bereich der Regimelehre Russlands und der Ukraine, der Rüstungskontrolle und Proliferation, sowie der Energiesicherheit der Europäischen Union im Öl- und im Gassektor.

Seit 2009 ist Gerhard Mangott auch Scientific Adviser on Post-Soviet Affairs am OIIP in Wien. Gerhard Mangott ist als Gutachter für den britischen ‘Economic and Social Research Council' (ERSC), die ‘Volkswagenstiftung', den ‘Jubiläumsfonds' der Österreichischen Nationalbank (OenB), den ‘Schweizerischen Nationalfonds zur Förderung der Wissenschaftlichen Forschung' und verschiedene wissenschaftliche Fachzeitschriften tätig.

=> Externe Verknüpfung Einladung zum Download

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).