Öffnet Startseite Europa Steiermark

Workshop: Europa für Bürgerinnen und Bürger

Beginn:
13.03.2014, 09:30 Uhr
Anmeldung:
Die Anmeldefrist ist abgelaufen.
Ort:
Großer Saal Landesbuchhaltung
Burggasse 11-13
8010  Graz
Anfahrt:
Interaktive Landkarte 
Veranstalter:
Europe Direct Informationsnetzwerk Steiermark
Ansprechperson: Dr. Heidi Zikulnig
Tel: (0316) 877-2200
E-Mail: europedirect@steiermark.at

Welche Möglichkeiten gibt es für Gemeinden und Städte, um EU-Mittel zur Durchführung von Bürgerbegegnungen im Rahmen von Städte- und Gemeindekooperationen oder auch Kulturprojekte auf Gemeindeebene zu erhalten? Schon seit Jahren setzt das Land Steiermark einen Schwerpunkt bei der Information über das EU-Förderprogramm „Europa für Bürgerinnen und Bürger", die für Gemeinden und regionale Verbände relevant sind. Da mit dem heurigen Jahr die EU-Förderprogramme für die nächsten sieben Jahre neu formuliert wurden, möchten wir Sie in einem Workshop

 

am Donnerstag 13.3. 2014 und Freitag 14.3.2014

im Großen Saal der Landesbuchhaltung, Burggasse 11-13, 8010 Graz

 

über die neuen Richtlinien informieren: Erfahrene Fachleute geben praktische Tipps zur Antragstellung, weisen auf mögliche gravierende Fehler hin und stellen erfolgreiche Einreichungen vor. Am Beispiel eines beliebten Kulturprojektes werden die Möglichkeit der Umsetzung des Creative Europe 2014-2020 präsentiert.

Wir starten am Donnerstag 13.3. um 9.30 Uhr. Als besonderes Highlight bieten wir Ihnen am Freitag, 14.3.2014 ab 9.00 Uhr Einzelberatungen an, bei der wir Ihnen beim Ausfüllen Ihres Antrags helfen. Wir ersuchen um Anmeldung unter: georg.muellner@auxilium.co.at, um genug Zeit für die Beratung einplanen zu können.

Wie in unserer Europastrategie 2020 festgeschrieben, ist dem Land Steiermark die Kooperation mit unseren Partnern in Südosteuropa ein großes Anliegen. In Jahresschwerpunkten stellen wir immer ein Land in den Mittelpunkt, um nachhaltig Partnerschaften zu vertiefen. Aufbauend auf den Kontakten mit Slowenien, Kroatien, Serbien, Bosnien - Herzegowina und Italien (der traditionsreiche „trigon"-Raum) werden wir diese Workshops auch in den Partnerländern im Rahmen des Projektes CAP-ABC durchführen und hoffen damit auch die kulturelle Vernetzung zu erweitern. Wir haben daher in der Steiermark auch unsere Förderschiene im Rahmen des Projektes "Kultur International" EU-„fitter" gemacht.

Wir würden uns freuen, wenn Sie diese Möglichkeit wahr nehmen und am 13.-14.3. dabei sind, bzw. VertreterInnen aus Ihrer Gemeinde die Teilnahme ermöglichen.

 

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).