Öffnet Startseite Europa Steiermark

Rekord-Oster-Ei in EUropaGEMeinde Deutschlandsberg

Ein zehn Meter großes Kunstwerk gestaltet von Schülern aus 25 EU-Nationen

Großer Andrang bei der Enthüllung des Kunstwerkes, das von Franz Loibner nach Entwürfen von Schülern aus den 25 EU-Ländern gestaltet wurde. 
Großer Andrang bei der Enthüllung des Kunstwerkes, das von Franz Loibner nach Entwürfen von Schülern aus den 25 EU-Ländern gestaltet wurde.
Europa-Fachabteilungsleiter Mag. Ludwig überreichte eine EUGEM-Infobox an Bürgermeister Mag. Josef Wallner - für eine interessante Moderation sorgte Paul Prattes (v.l.n.r.). 
Europa-Fachabteilungsleiter Mag. Ludwig überreichte eine EUGEM-Infobox an Bürgermeister Mag. Josef Wallner - für eine interessante Moderation sorgte Paul Prattes (v.l.n.r.).
Im Rahmenprogramm: SchülerInnen aus anderen EU-Staaten sowie die Turnerinnen aus Deutschlandsberg 
Im Rahmenprogramm: SchülerInnen aus anderen EU-Staaten sowie die Turnerinnen aus Deutschlandsberg
Hunderte Schaulustige kamen zur Enthüllung 
Hunderte Schaulustige kamen zur Enthüllung

Mit ganz Europa wird heuer in Deutschlansberg das Osterfest mit dem größten Osterei Europas gefeiert. Schüler aus den 25 EU-Nationen hatten dazu gemeinsam das größte Osterei Europas gestaltet! Das zehn Meter hohe Riesen-Ei dient so auch als Symbol der Völkerverbindung - für das Miteinander der 25 EU-Nationen. Im Rahmen eines EUropaGEMeinde-Tages des steirischen EU-Projektes EUGEM nahm die Stadtgemeinde Deutschlandsberg auch ihre Informationstätigkeit als EUropaGEMeinde auf.

Der Andrang zur Oster-EU-Enthüllung am Palm-Wochenende war enorm: Hunderte Schaulustige ließen es sich nicht nehmen, auf den Hauptplatz zu kommen. Unter den Ehrengästen drei Europa-Abgeordnete: Die Steirer Jörg Leichtfried und Reinhard Rack sowie auch die aus dem Burgenland angereiste Karin Resetarits. Aus den neuen EU-Ländern Slowakei und Slowenien sowie aus den Niederlanden waren Schüler-Delegationen aus jenen Schulen angereist, die gemeinsam das Osterei entworfen hatten, das dann vom weststeirischen Künstler Franz Loibner ausgeführt wurde. Die Hauptschule I von Deutschlandsberg übernahm dabei die Rolle des österreichischen Vertreters, zumal sie schon im letzten Jahr ihr künstlerisches Talent unter Beweis gestellt haben.

Nach der Osterei-Enthüllung und Segnung folgten Showeinlagen - etwa mit den Turnerinnen aus Deutschlandsberg, ein Osterhasen-Lauf für Kinder mit kleinen Geschenken und eine Diskussion zum Thema: "Jugend in Europa" im Festzelt. Die "steirische Genussmeile" am Hauptplatz bot kulinarische Spezialitäten bis am Abend ein symbolhaftes Lichtzeichen - ein Lichtstrahl direkt aus dem Osterei - weit sichtbar auf das Fest als ein überregionales Zeichen für eine völkerverbindende Veranstaltung in der Bezirkshauptstadt Deutschlandsberg hinwies.

Deutschlandsberg, 7.4.2006

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information Johannes Steinbach unter Tel.: (0316) 877-4214  E-Mail: johannes.steinbach@stmk.gv.at zur Verfügung.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).