Öffnet Startseite Europa Steiermark

30 Jahre danach: Erinnerungen an Friauler Erdbeben

Aus der oberitalienischen Gemeinde Forgària nel Friuli, wo vor 30 Jahren das Epizentrum des verheerenden Erdbebens im Friaul lag, kam am vergangenen Wochenende der Bürgermeister Mario Vicedomini (rechts im Bild) nach Graz. Auf Initiative der Fachabteilung Europa und Außenbeziehungen traf er - gemeinsam mit seiner charmanten Gattin - mit dem langjährigen NZ-Chefredakteur Josef Riedler (links) zusammen, dem er für die "Aktion Bambini" zu danken, zu der die "Neue Zeit" damals aufgerufen hatte.

In dieser Hilfsaktion, die später Vorbild für weitere Medien-Aktionen wie "Nachbar in Not" wurde, hatten die Spenden der Steirerinnen und Steirer unter anderem den Wiederaufbau einer Schule ermöglicht.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).