Öffnet Startseite Europa Steiermark

Steiermark präsentiert sich als Europa-Standort für Energiekompetenz

TU Graz will Knowledge and Innovation Community einrichten

Präsentation im Steiermark-Büro Brüssel (v.l.n.r.): Landeshauptmann Mag. Franz Voves mit Projektleiterin Mag. Brigitte Hasewend, Rektor Dr. Hans Sünkel und Dr. Heinz Ponholzer von der TU Graz. © Steiermark-Büro Brüssel / Abdruck honorarfrei
Präsentation im Steiermark-Büro Brüssel (v.l.n.r.): Landeshauptmann Mag. Franz Voves mit Projektleiterin Mag. Brigitte Hasewend, Rektor Dr. Hans Sünkel und Dr. Heinz Ponholzer von der TU Graz.
© Steiermark-Büro Brüssel / Abdruck honorarfrei

Brüssel/Graz (28.11.2008) - Die Technische Universität Graz will einen europäischen Cluster für Erneuerbare Energien und die Vermeidung der Folgen des Klimawandels aufbauen, wo - als "Energy Knowledge and Innovation Centre" ("ENERGY KIC") das Wissen vernetzt und damit der Wirtschaftsstandort gestärkt wird. Diese Woche präsentierten Landeshauptmann Mag. Franz Voves und TU-Rektor Univ.Prof. Dr. Hans Sünkel im Steiermark-Büro Brüssel das Vorhaben vor einem interessierten Publikum aus verschiedenen Fachbereichen der Europäischen Union. "Die Steiermark liegt einer Forschungs- und Entwicklungsquote  von 3,9 Prozent an der Spitze Österreichs", unterstrich Landeshauptmann Voves. "Europa braucht ein innovationsfreundliches Klima, gerade in schwierigen Zeiten muss man nachhaltig in die Zukunft investieren", forderte TU-Rektor Sünkel.

Die Steiermark strebt an, das Projekt im Rahmen des künftigen Europäischen Innovations- und Technologieinstituts (EIT) zu realisieren. Das EIT - ENERGY KIC soll bestehende Clusterstrukturen integrieren und ergänzen. Die TU Graz verspricht sich dadurch eine weitere Aufwertung des Wirtschaftsstandorts. Die Steiermark zählt schon jetzt rund 11.000 Beschäftigte in den Bereichen Energie und Umwelttechnik, die 2006 rund 1,7 Mrd. € erwirtschafteten und damit einen Zuwachs von fast 15 % in dieser Branche erreichten.

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Johannes Steinbach unter Tel.: +43 (316) 877-4214, bzw. Mobil: +43 (676) 86664214 
 und Fax: +43 (316) 877-3629  oder E-Mail: johannes.steinbach@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 . Graz - Hofgasse 16 . DVR 0087122