Öffnet Startseite Europa Steiermark

EU zu Gast in Schulen

"europe direct"-Informationen für Ursulinen-Schülerinnen, die für Herbst eine Brüsselreise planen

"europe direct" Leiterin Heidi Zikulnig  (links) führte im Rahmen von "EU in Schulen" eine angeregte Diskussion mit den Schülerinnen der Grazer Ursulinen ... 
"europe direct" Leiterin Heidi Zikulnig (links) führte im Rahmen von "EU in Schulen" eine angeregte Diskussion mit den Schülerinnen der Grazer Ursulinen ...
... um dann gemeinsam mit den zukünftigen Brüsselianerinnen zum Gruppenfoto anzutreten. © Land Steiermark / "europe direct" (Verwendung bei Quellenangabe honorarfrei)
... um dann gemeinsam mit den zukünftigen Brüsselianerinnen zum Gruppenfoto anzutreten.
© Land Steiermark / "europe direct" (Verwendung bei Quellenangabe honorarfrei)

Graz (07.07.2009) - Für die 4e-Klasse im Gymnasium der Grazer Ursulinen ging das heurige Schuljahr thematisch ebenso spannend zu Ende wie das nächste beginnen wird: sehr europäisch. Klassenprofessorin Charlotte Benedek wird mit ihren Schülerinnen im kommenden September eine viertägige Reise nach Brüssel antreten und lud aus diesem Grund die Leiterin des "europe direct"-Infocenters Steiermark, Heidi Zikulnig, ein, die jungen Damen im Vorfeld sowohl EU-politisch als auch europakulturell ein wenig zu "briefen".

Brüsseler Spitzen wie auch das Mannekin Pis, das Atomium und natürlich nicht zu vergessen die feine Schokolade kamen den Schülerinnen als Highlights in der "europäischsten" aller Städte schnell in den Sinn. Und wofür ist Brüssel noch bekannt? Genau, hier werden wichtige Entscheidungen getroffen, die das tägliche Leben von rund 500 Millionen Europäerinnen und Europäern betreffen. "Und an diesen Entscheidungsprozessen sind Österreicher auf allen Ebenen eingebunden und helfen mit, auch in Zukunft den Weg eines gemeinsamen Europas zu sichern", so "europe direct" Leiterin Zikulnig.

Apropos, wieviel wissen die Schülerinnen überhaupt über ihre europäischen Nachbarn? Mit Quizz-Fragen à la "In welchem EU-Land lebte Graf Dracula?" (Rumänien) oder "Zu welchem Land gehört die größte Insel Europas?" (Grönland ist Teil Dänemarks) konnte Zikulnig die Schülerinnen nicht aus der Fassung bringen. Fazit der "europe direct" Leiterin: "Die Damen scheinen bestens gerüstet für ihre Brüsselreise." 

 

Text: Gernot Walter/Externe Verknüpfung "europe direct"/Fachabteilung Europa und Außenbeziehungen

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).