Öffnet Startseite Europa Steiermark

Ältere Generation als „Zement von Familie und Gesellschaft“

Konferenz "Age on Stage" zum Europäischen Jahr des aktiven Alterns und der Solidarität zwischen den Generationen

Die E.N.T.E.R.-Netzwerk-Organisatoren Georg Müllner und Michael Schwaiger mit dem Zweiten Landtagspräsidenten Franz Majcen und EuropeDirect-Leiterin Heidi Zikulnig (v.l.n.r.). © Land Steiermark / EuropeDirect
Die E.N.T.E.R.-Netzwerk-Organisatoren Georg Müllner und Michael Schwaiger mit dem Zweiten Landtagspräsidenten Franz Majcen und EuropeDirect-Leiterin Heidi Zikulnig (v.l.n.r.).
© Land Steiermark / EuropeDirect

Graz (22.06.2012) - Die ältere Generation entwickelt sich zunehmend zum „Zement von Familie und Gesellschaft". Dies zeigen Untersuchungen, die Ende Juni bei der Konferenz „Age on Stage" präsentiert wurden, die in Graz aus Anlass des „Europäischen Jahres des aktiven Alterns und der Solidarität zwischen den Generationen 2012" stattfand.

Speziell die Altersgruppe der 50- bis 65jährigen Menschen nehme in Familie und Gesellschaft eine zunehmend wichtige Rolle ein, hieß es bei der Konferenz. „In der Regel sind sie selbst noch berufstätig, unterstützen zusätzlich sehr häufig ihre Kinder finanziell oder bei der Betreuung deren Kinder und kümmern sich zum Teil auch noch um die eigenen Eltern. Dieser multisozialen Funktionen wird kaum Rechnung getragen. Das müsste aber unbedingt thematisiert und aufgewertet werden", fasst Georg Müllner von dem in Graz ansässigen E.N.T.E.R.-Netzwerk zusammen, das die Konferenz gemeinsam mit dem Europaressort des Landes organisiert hat. Er betrachtet dies als eine maßgebliche Säule für ein „intergenerationales Lernen". Einfach ausgedrückt: Nicht nur Enkerln lernen von Oma und Opa, sondern auch umgekehrt – etwa wenn es um neue Medien geht.

Die 120 Experten aus ganz Europa diskutierten ebenso heftig das Thema „Berufsfähigkeit älterer Menschen" und forderten einen Paradigmenwechsel was „alte Menschen" betrifft. Kernforderung ist mehr Flexibilität in allen Bereichen: Bei Arbeitszeiten und Arbeitsbereichen genauso wie in der Fortbildung. Diese Frage hatte schon der Zweite Landtagspräsident Franz Majcen zur Eröffnung angesprochen. Er lobte etwa die von EuropeDirect herausgegebene Broschüre „Europa für wirklich Erwachsene". Die Leiterin dieses Informationsnetzwerkes, Heidi Zikulnig, stellte die Europastrategie des Landes Steiermark vor, die alle Informationsangebote des Europaressorts zusammenfasst und heuer einen Kroatien-Schwerpunkt setzt.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).