Öffnet Startseite Europa Steiermark

Nordfrankreich knüpft Kontakte in die Steiermark

Landesamtsdirektor Dr. Gerhart Wielinger als „Französisch-Übersetzer“ für Europalandesrat

Landesamtsdirektor Dr. Gerhart Wielinger (links) fungierte als sprachgewandter Übersetzer bei einem Gespräch mit dem für internationale Beziehungen verantwortlichen Regionalrat des französischen Departements du Nord, Alain Faugaret (2.v.l.) und Landesrat DDr. Gerald Schöpfer, an dem auch Kultur-Abteilungsleiter Dr. Josef Marko (hinten) sowie die Leiterin der Aussenbeziehungsabteilung, Fatiha Chebah, und ihr „Pendant“, Europa-Fachabteilungsleiter Mag. Ludwig Rader teilnahmen. 
Landesamtsdirektor Dr. Gerhart Wielinger (links) fungierte als sprachgewandter Übersetzer bei einem Gespräch mit dem für internationale Beziehungen verantwortlichen Regionalrat des französischen Departements du Nord, Alain Faugaret (2.v.l.) und Landesrat DDr. Gerald Schöpfer, an dem auch Kultur-Abteilungsleiter Dr. Josef Marko (hinten) sowie die Leiterin der Aussenbeziehungsabteilung, Fatiha Chebah, und ihr „Pendant“, Europa-Fachabteilungsleiter Mag. Ludwig Rader teilnahmen.

Graz.- In recht „amikaler“ Atmosphäre verliefen Arbeitsgespräche über Kooperationsmöglichkeiten mit der Steiermark, zu denen eine Delegation aus Lille, der Hauptstadt des französischen „Departements du Nord“, nach Graz gekommen war. Kein Wunder: Stellte sich Herr Landesamtsdirektor Dr. Gerhart Wielinger persönlich als äußerst sprachgewandter Übersetzer für ein Gespräch von Europalandesrat DDr. Gerald Schöpfer und seinem französischen „Vis-a-Vis“, dem Präsidenten der Kommission für internationale Zusammenarbeit, Alain Faugaret zur Verfügung. In dem nordfranzösischen Departement, das bereits internationale Beziehungen in mehrere Länder in ganz Europa unterhält, war man auf die Steiermark auch wegen der Initiative „EU-Zukunftsregion Adria-Alpe-Pannonia“ aufmerksam geworden. „Wir würden gerne mit diesem dynamischen Land eine Partnerschaft eingehen“, unterstrich der französische Politiker nach dem Zusammentreffen.

Die Anknüpfungspunkte für eine Zusammenarbeit sind äußerst vielfältig. So hatte Landesrat Schöpfer veranlasst, dass neben dem Wirtschafts- und dem Europaressort auch die Bereiche Soziales, Jugendprogramme und auch die Fremdsprachenausbildung in der Steiermark den französischen Gästen dargestellt wird.

Die Steiermark kann übrigens bereits auf lange Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Frankreich zurückblicken: Nächste Woche findet anlässlich des zehnjährigen Bestandes der Partnerschaft mit der „Region de la Vienne“ eine Reise hochrangiger steirischer Persönlichkeiten in die Stadt Poitiers statt, die wegen ihres „Futuroscope“ Bekanntheit erlangt hatte.

Graz, am 17. Juni 2005

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information Johannes Steinbach unter Tel.: (0316) 877-4214  Fax: (0316) 877-3629  E-Mail: johannes.steinbach@stmk.gv.at zur Verfügung.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).