Öffnet Startseite Europa Steiermark

Bereits 25 Länder in der Steiermark vertreten

Bezirkshauptmann a.D. nun Honorarkonsul von Bosnien und Herzegowina

Landeshauptmann Waltraud Klasnic mit dem Ehepaar Hofreiter und der Botschafterin der Republik Bosnien und Herzegowina Mag. Darija Krsticevic. Foto: Landespressedienst 
Landeshauptmann Waltraud Klasnic mit dem Ehepaar Hofreiter und der Botschafterin der Republik Bosnien und Herzegowina Mag. Darija Krsticevic. Foto: Landespressedienst

Graz.- Die bereits bis jetzt ansehnliche Riege der Honorarkonsules in der Steiermark hat sich weiter vergrößert – mit Dr. Jörg Hofreiter, gelernter Polizeijurist, später Polizeidirektor von Schwechat, dann Bezirkshauptmann von Bruck und auch in Pension immer noch von internationalen Institutionen für diplomatische Einsätze engagiert, fungiert nun als Honorarkonsul für die Republik Bosnien und Herzegowina und hat damit das 25. Konsulat in der Steiermark eröffnet. Landeshauptmann Waltraud Klasnic empfing ihn gemeinsam mit Botschafterin Mag. Darija Krsticevic und zahlreichen Ehrengästen, darunter auch Diözesanbischof Dr. Egon Kapellari, Landesrat DDr. Gerald Schöpfer und Vertretern des diplomatischen Korps im Weißen Saal der Grazer Burg zur Überreichung des Beglaubigungsschreibens. Dr. Hofreiter ist mit dieser Ernennung, wie Botschafterin Darija Krsticevic in ihrer Rede betonte, der erste Honorarkonsul der Republik Bosnien und Herzegowina in Europa.

Der neue Honorarkonsul setzte auch sofort nach seiner Ernennung die erste Aktivität: Gemeinsam mit Mag. Ludwig Rader als Leiter der Fachabteilung Europa und Außenbeziehungen und mit Mag. Demetrius Simitis, dem Chef des von Land und Wirtschaftskammer neu eingerichteten Internationalisierungscenters Steiermark ICS, führte Hofreiter eine „Fact Finding Mission“ nach Bosnien und Herzegovina durch. Mit Spitzenvertretern der Republika Srpska und mit Repräsentanten der Stadt- und Regionalverwaltungen von Banja Luka und Bihac wurden dabei Möglichkeiten zur interregionalen Zusammenarbeit in Wirtschaft, Kultur und Bildung verhandelt sowie auch die Aktivitäten der Steiermark - z.B. mit dem Aufbau des Interregionalen Büros als Vertretung für Regionen in Brüssel - dargestellt.

Graz, am 15. Juli 2005

 

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information Dr. Dieter Rupnik unter Tel.: (0316) 877-2971  Fax: (0316) 877-3188  E-Mail: dieter.rupnik@stmk.gv.at zur Verfügung

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).