Öffnet Startseite Europa Steiermark

Zweisprachiges Gymnasium auf Erfolgskurs

Landeshauptmann auf Besuch im GIBS: 20.000 Euro finanzielle Unterstützung zugesagt

Landeshauptmann Mag. Franz Voves (Mitte) und Direktorin Mag. Elisabeth Fleischmann (2.v.l.) mit Schülerinnen und Schülern des GIBS. 
Landeshauptmann Mag. Franz Voves (Mitte) und Direktorin Mag. Elisabeth Fleischmann (2.v.l.) mit Schülerinnen und Schülern des GIBS.
Landeshauptmann Mag. Franz Voves bei der Eintragung ins Gästebuch der Graz International Bilin-gual School. Fotos: Landespressedienst, Abdruck bei Quellenangabe honorarfrei. 
Landeshauptmann Mag. Franz Voves bei der Eintragung ins Gästebuch der Graz International Bilin-gual School. Fotos: Landespressedienst, Abdruck bei Quellenangabe honorarfrei.

Graz.- Als erster Landeshauptmann der Steiermark besuchte Mag. Franz Voves heute Vormittag die "Graz International Bilingual School" kurz "GIBS".

Nach einer kurzen Führung durch die einzige staatliche bilinguale Schule und einer Eintragung im Gästebuch des GIBS übergab Direktorin Mag. Elisabeth Fleischmann den steirischen Landeshauptmann den Fragen und Ausführungen ihrer Schülerinnen und Schüler aus insgesamt 30 verschiedenen Nationen. Diese präsentierten ihre Schule und die Vorzüge des am GIBS praktizierten Kurssystems - die Schüler können dabei in der Oberstufe Unterrichtsfächer je nach Begabung und Interesse frei wählen - und nutzten anschließend die Möglichkeit, dem Landeshauptmann der Steiermark Fragen zu stellen.
Mag. Franz Voves zeigte sich tief beeindruckt von den rhetorischen Fähigkeiten und den sehr guten politischen Kenntnissen der Schülerinnen und Schüler und beantwortete auch schwierige aktuelle Fragen, wie zum Beispiel wie er zu den Studiengebühren stünde, ausführlich und offen:

"Und auch wenn es weiter heißt, da poltert der Steirer im Fernsehen, ich empfinde Bildung als höchstes Gut und da darf man keine sozialen Barrieren aufbauen", erklärte Voves den Schülerinnen und Schülern seinen Standpunkt.
Während viele Schulen in der Steiermark mit sinkenden Schülerzahlen zu kämpfen haben, beweist das GIBS, dass es auch anders geht: "Wir haben so viele Anmeldungen, dass wir rund zwei Drittel der Interessenten abweisen müssen. Für das Schuljahr 2007/2008 haben wir über 160 Anmeldungen, können aber vermutlich nur 54 Schüler aufnehmen", erklärt Direktorin Fleischmann.
Zusätzlich würden dringend neue Räumlichkeiten, Grünflächen und Sportmöglichkeiten benötigt.
Landeshauptmann Voves sicherte dem GIBS 20.000 Euro als sofortige finanzielle Unterstützung zu.

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information Mag. Markus Gruber unter Tel.: (0316) 877-4107  Fax: (0316) 877-3188  E-Mail: markus.gruber@stmk.gv.at zur Verfügung.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).