Öffnet Startseite Europa Steiermark

Kultur als Brückenbauer in das Baltikum

Lettischer Botschafter schätzt das Kulturland Steiermark und hofft auf Kooperation

 (v.r.) Landeshauptmann Mag. Franz Voves mit dem Botschafter der Republik Lettland, Aivars Groza, im Regierungssitzungszimmer der Grazer Burg. 
(v.r.) Landeshauptmann Mag. Franz Voves mit dem Botschafter der Republik Lettland, Aivars Groza, im Regierungssitzungszimmer der Grazer Burg.
 (v.r) Landeshauptmann Mag. Franz Voves übergibt Botschafter Groza ein Gastgeschenk. Fotos: Landespressedienst; Abdruck bei Quellenangabe honorarfrei. 
(v.r) Landeshauptmann Mag. Franz Voves übergibt Botschafter Groza ein Gastgeschenk. Fotos: Landespressedienst; Abdruck bei Quellenangabe honorarfrei.
 

Graz.- "Europa dem Bürger näher bringen ist eine der wichtigsten Aufgaben unserer Zeit", betonte Aivars Groza, Botschafter der Republik Lettland, heute Mittag bei einem Besuch bei Landeshauptmann Mag. Franz Voves in der Grazer Burg.

Bereits seit dem Jahr 2003 bestehen sehr gute Kontakte zwischen dem EU-Musterschüler Lettland und der Steiermark. In perfektem Deutsch bekundete Botschafter Groza - er wurde von Honorarkonsul Mag. Tino F. Pölzer und dessen Frau Jaqueline begleitet - besonderes Interesse an kulturellen Kooperationen: "Wir möchten Lettland vorstellen, denn wir haben kulturell viel zu bieten."

So wurden unter anderem die Möglichkeit eines Chorkonzertes und die Organisation einer Ausstellung besprochen. Landeshauptmann Voves: "Kultur hilft uns, Gemeinsamkeiten zu finden, und dem Ziel eines 'Europas für die Bürger' einen Schritt näher zu kommen."

Wirtschaftlich liegen die Stärken Lettlands auf dem Holz- und Metallsektor - auch hier bestehen Kooperationsmöglichkeiten. Seit Überwindung der Russlandkrise zur Jahrtausendwende liegt das Wirtschaftswachstum der 2,3 Millionen Einwohner Republik konstant über sechs Prozent, im Jahr 2005 waren es sogar 10,2 Prozent und damit die höchste Wachstumsrate aller EU-Staaten.

 

Graz, am 9. März 2007

 

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information Mag. Markus Gruber unter Tel.: (0316) 877-4107 Fax: (0316) 877-3188  E-Mail: markus.gruber@stmk.gv.at zur Verfügung.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).