Öffnet Startseite Europa Steiermark

Iranischer Botschafter zu Gast in der Grazer Burg

Großes Interesse für den Ausbau der Zusammenarbeit

v.r.: Landeshauptmann Mag. Franz Voves empfing heute Mittag den iranischen Botschafter, Prof. Dr. Ebrahim Sheibany, in seinem Büro in der Grazer Burg, Foto bei Quellenangabe honorarfrei © Land Steiermark
v.r.: Landeshauptmann Mag. Franz Voves empfing heute Mittag den iranischen Botschafter, Prof. Dr. Ebrahim Sheibany, in seinem Büro in der Grazer Burg, Foto bei Quellenangabe honorarfrei
© Land Steiermark

Graz.- (15.01.2009) Seit 2008 ist der Wirtschaftswissenschaftler und langjährige Gouverneur der Iranischen Zentralbank, Prof. Dr. Ebrahim Sheibany,  iranischer Botschafter in Wien. Heute Mittag (15.1.) kam er nach Graz zu einem Antritts- und Arbeitsbesuch bei Landeshauptmann Mag. Franz Voves, der dem Diplomaten die Stärken des Landes Steiermark umfassend darstellte - wie etwa Spezialprodukte für die Erdölgewinnung genauso wie innovative Produkte für die Fahrzeug- oder Flugzeugfertigung, aber auch genauso die Postition der Steiermark als Sport-, Kultur- und Tourismusregion.

Der Botschafter zeigte größtes Interesse an einer Aufwertung der Wirtschaftsbeziehungen steirischer Unternehmen mit dem Iran. Landeshauptmann Voves stellte auch gemeinsame Projekte in der Wissenschaft zur Diskussion, wobei neben den Grazer Universitäten vor allem die Montanuniversität Leoben bereits gute Kontakte zum Iran hat, die nach den Bereichen Erdöl- und Erdgasgewinnung auch auf den Bereich Kunststofftechnik ausgeweitet werden könnte. Zahlreiche iranische Studentinnen und Studenten gibt es an steirischen Universitäten und in den vergangenen Jahren sind einige Hundert von ihnen auch nach dem Studium in der Steiermark geblieben. Laut amtlichen Statistiken sind derzeit rund 450 iranische Bürgerinnen und Bürger (davon 350 in Graz) in der Steiermark gemeldet. Auffallend ist die große Zahl der Einbürgerungen: So sind seit 1990 insgesamt 799 Iranerinnen und Iraner zu Steirern geworden, nachdem ihnen die österreichische Staatsbürgerschaft verliehen wurde. 

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Sabine Jammernegg unter Tel.: +43 (316) 877-2999, bzw. Mobil: +43 (676) 86662999 
 und Fax: +43 (316) 877-3188  oder E-Mail: sabine.jammernegg@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 . Graz - Hofgasse 16 . DVR 0087122