Öffnet Startseite Europa Steiermark

Serbischer Botschafter in der Grazer Burg

Wirtschaftskooperationen standen im Mittelpunkt der Gespräche

von links: Landeshauptmann Mag. Franz Voves begrüßte den neuen Botschafter Serbiens, Milovan Bozinovic und den neuen serbischen Honorarkonsul Univ.-Doz. Dr. Dieter H.M. Szolar in der Grazer Burg © Land Steiermark / "europe direct" - js
von links: Landeshauptmann Mag. Franz Voves begrüßte den neuen Botschafter Serbiens, Milovan Bozinovic und den neuen serbischen Honorarkonsul Univ.-Doz. Dr. Dieter H.M. Szolar in der Grazer Burg
© Land Steiermark / "europe direct" - js

Graz.- (21. April 2010) Seinen Antrittsbesuch bei Landeshauptmann Mag. Franz Voves absolvierte heute Mittag (21.4.) der neue serbische Botschafter Milovan Bozinovic in der Grazer Burg. Gleichzeitig wurde der neue Honorarkonsul Dr. Dieter H.M. Szolar vorgestellt und ein möglicher Besuch von Serbiens Präsident Boris Tadic besprochen, der voraussichtlich Ende Mai zu einem Vortrag nach Graz kommen dürfte.

Im Mittelpunkt der Gespräche standen allgemeine Themen wie etwa die Wirtschaftskrise, besonders aber auch die EU-Annäherung Serbiens und die nachbarschaftlichen Beziehungen. "Die Steiermark hat ausgesprochen enge und freundschaftliche Kontakte nach Südosten", unterstrich Landeshauptmann Voves. Deshalb setze er sich dafür ein, dass im Alpen-Adria-Pannonia-Raum strategische Überlegungen für eine regionale Zusammenarbeit eingeleitet werden, wobei die Europäische Kommission eine Führungsrolle übernehmen sollte. Serbiens Autonome Provinz Vojvodina, mit der die Steiermark seit 2003 intensive Wirtschaftskooperationen pflegt, habe als Partnerregion der Steiermark bereits an gemeinsamen Projekten mitgearbeitet.

In Serbien weiß man dies zu schätzen. So war bis zum Jahr 2008 ein Generalkonsulat in Graz mit Berufsdiplomaten eingerichtet. Nun übernimmt der Radiologe Univ.-Doz. Dr. Dieter H.M. Szolar als neuer Honorarkonsul die Vertretung Serbiens in der Steiermark.

Die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Serbien und Österreich haben sich in den vergangenen Jahren sehr positiv entwickelt. Die Steiermark exportierte im Vorjahr Waren im Wert von 77 Millionen Euro nach Serbien und importierte Waren in der Höhe von 39 Millionen Euro. Mit einer Investitionssumme von mehr als zwei Milliarden Euro ist Österreich größter Investor. Chancen bieten sich in den Bereichen Industriemodernisierung, Infrastruktur, Energie, Umwelttechnik, KFZ-Zulieferindustrie, Beratungsdienstleistungen und der Nahrungs- und Genussmittelindustrie. Nach dem Gespräch in der Grazer Burg standen deshalb für Botschafter Bozinovic Termine mit Wirtschaftskammerpräsident Ing. Mag. Ulfried Hainzl und dem Geschäftsführer des Internationalisierungscenters Steiermark (ICS) Dr. Karl-Heinz Derschnoscheg am Programm.

 

Graz, am 21. April 2010

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Sabine Jammernegg unter Tel.: +43 (316) 877-2999, bzw. Mobil: +43 (676) 86662999 
 und Fax: +43 (316) 877-3188  oder E-Mail: sabine.jammernegg@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 . Graz - Hofgasse 16 . DVR 0087122