Öffnet Startseite Europa Steiermark

Erzbischof von Bagdad in der Grazer Burg

Oberhaupt der Christen im Irak wirbt in Europa für Unterstützung

Erzbischof Sleiman zu Besuch bei LH Voves in der Grazer Burg; Foto bei Quellenangabe honorarfrei © Foto Landespressedienst
Erzbischof Sleiman zu Besuch bei LH Voves in der Grazer Burg; Foto bei Quellenangabe honorarfrei
© Foto Landespressedienst

Graz (2.6.2010).- Ein offenes Ohr fand Jean Benjamin Sleiman, Erzbischof von Bagdad und damit Oberhaupt der christlichen Minderheit im Irak beim steirischen Landeshauptmann Franz Voves, als er ihn heute Vormittag (2.6.) in der Grazer Burg aufsuchte. Zur Zeit wird die Zahl der Christen im Irak zwischen 600.000 und 900.000 geschätzt, noch vor 100 Jahren bekannte sich etwa ein Viertel der Gesamtbevölkerung zum christlichen Glauben. Aktuell beschreibt Sleiman die Lage der christlichen Minderheit als schwierig, in bestimmten Regionen käme es immer noch zu Christenverfolgungen, im gesamten Irak stünden die Chirsten unter großem Druck. Am 5. Juni wird Sleiman seinen Steiermarkbesuch mit einer Wallfahrt für verfolgte Christen nach Mariazell beschließen.

 

Graz am 2. Juni 2010