Öffnet Startseite Europa Steiermark

Französische Partnerregion La Vienne zeigt steirische Ausstellung

Guillaume "Giom" Bruère und Günther Eichberger präsentieren Bilder und Texte

Der Präsident des Generalrates des Departements de la Vienne, Denis Brunet, eröffnete die Ausstellung in Poitiers © Alle Fotos k.k.
Der Präsident des Generalrates des Departements de la Vienne, Denis Brunet, eröffnete die Ausstellung in Poitiers
© Alle Fotos k.k.

Poitiers/Graz (16.04.2013). - Eine Ausstellung der Grazer "Werkstadt" wird nun in Poitiers, der Hauptstadt des mit einer Partnerschaft seit 1995 mit der Steiermark verbundenen westfranzösischen Departements de la Vienne gezeigt. Der französische Maler Guillaume Bruère hatte im November 2009 als „artist in residence" in Graz 18 Ansichten geschaffen, die von dem aus Oberzeiring stammenden Steirer Günter Eichberger mit assoziativen Texten unterlegt und von Valérie de Daran ins Französische übersetzt wurden. Der Präsident des Generalrates des Departements, Denis Brunet, eröffnete nun in Poitiers die Ausstellung, die in Zusammenarbeit mit der Galerie „Werkstadt Graz" vor zwei Jahren zusammengestellt wurde.

Ein Werk als kulturelle Brücke zwischen Frankreich und Österreich

Im November 2009 wurde der französische Künstler Guillaume Bruère (Künstlername "Giom") vom Land Steiermark als "artist in residence" eingeladen und schaffte 18 Ansichten von Graz. Giom ist ein Künstler, der sein Werk von Anfang an gleichsam ex nihilo, ohne andere Voraussetzung als die Kunst selbst, aufgebaut hat. Seine Zeichnungen und Bilder haben diese Unmittelbarkeit, sie transportieren das unmittelbare Auftauchen und Sich Durchsetzen des Ausdruckswillens. Giom wurde in Poitou, Frankreich geboren, er lebt und arbeitet in Berlin und Wien.

Günther Eichberger, der in Oberzeiring in der Steiermark geboren wurde, Germanistik und Anglistik studierte und nun als freier Schriftsteller arbeitet, wurde vom Werk Gioms inspiriert und schrieb Aphorismen und komplettierte das Projekt.

Valérie de Daran, Universitätsprofessorin an der Universität Poitiers und Übersetzerin, übersetzt die Texte Eichberger's ins Französische.

In Zusammenarbeit mit der Galerie „Werkstadt Graz" entstand daraus ein Booklet, das sowohl bei der Ausstellung in Graz am 31.3. 2011 sowie bei der Vernissage in Poitiers Anfang April 2013 mit Lesungen in Deutsch von Günther Eichberger und Französisch von Valerie de Daran präsentiert wurde.

Die Eröffnung der Veranstaltung in Poitiers erfolgte durch den Vizepräsidenten des Conseil Général, Mons. Denis Brunet. Die Ausstellung wird bis 25. April 2013 gezeigt.

Bildergalerie

Daran, Eichberger, Publikum - La Vienne zeigt steirische Ausstellung 
Daran, Eichberger, Publikum - La Vienne zeigt steirische Ausstellung
Eichberger, de Daran, Steps - La Vienne zeigt steirische Ausstellung 
Eichberger, de Daran, Steps - La Vienne zeigt steirische Ausstellung
 Brunet, GIOM, Steps- La Vienne zeigt steirische Ausstellung 
Brunet, GIOM, Steps- La Vienne zeigt steirische Ausstellung
Steps, Brunet, GIOM - La Vienne zeigt steirische Ausstellung 
Steps, Brunet, GIOM - La Vienne zeigt steirische Ausstellung
Daran, Eichberger, Publikum - La Vienne zeigt steirische Ausstellung 
Daran, Eichberger, Publikum - La Vienne zeigt steirische Ausstellung
de Daran, Eichberger (lesend) 
de Daran, Eichberger (lesend)
Brunet, rechts GIOM, Eichberger (von hinten) - La Vienne zeigt steirische Ausstellung 
Brunet, rechts GIOM, Eichberger (von hinten) - La Vienne zeigt steirische Ausstellung
La Vienne zeigt steirische Ausstellung 
La Vienne zeigt steirische Ausstellung
La Vienne zeigt steirische Ausstellung 
La Vienne zeigt steirische Ausstellung
La Vienne zeigt steirische Ausstellung 
La Vienne zeigt steirische Ausstellung
La Vienne zeigt steirische Ausstellung 
La Vienne zeigt steirische Ausstellung
La Vienne zeigt steirische Ausstellung 
La Vienne zeigt steirische Ausstellung
La Vienne zeigt steirische Ausstellung 
La Vienne zeigt steirische Ausstellung
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).