Öffnet Startseite Europa Steiermark

Botschafter aus Malta zu Gast in der Grazer Burg

Konstruktiv-freundschaftliche Zusammenarbeit stand im Mittelpunkt des Treffens

LH Franz Voves begrüßte den maltesischen Botschafter Keith Azzopardi gemeinsam mit Honorarkonsul Alois Sundl in der Grazer Burg (v.l.) © Foto: steiermark.at/Jammernegg; bei Quellenangabe honorarfrei
LH Franz Voves begrüßte den maltesischen Botschafter Keith Azzopardi gemeinsam mit Honorarkonsul Alois Sundl in der Grazer Burg (v.l.)
© Foto: steiermark.at/Jammernegg; bei Quellenangabe honorarfrei

Graz (4. April 2014).- Im Rahmen seines Steiermark-Besuchs traf der Botschafter der Republik Malta Keith Azzopardi gemeinsam mit dem maltesischen Honorarkonsul Alois Sundl gestern Nachmittag (3.04.2014) Landeshauptmann Franz Voves in der Grazer Burg. Botschafter Keith Azzopardi betonte im Gespräch, dass er die Beziehungen Maltas zur Steiermark gerne intensivieren möchte. Anknüpfungspunkte gebe es aus seiner Sicht einige: „Mit mindestens 300 Sonnentagen im Jahr ist Malta selbstverständlich ein beliebtes Urlaubsziel, aber unser Land hat auch abseits des Tourismus einiges zu bieten". So sei der Inselstaat, der seit 2004 Mitglied er Europäischen Union ist, wichtiger Hafen für die internationale Seefahrt sowie bedeutender Finanz- und Bankenstandort und habe sich mit seinem Angebot an Sprachkursen - vorrangig Englisch für unterschiedliche Berufsgruppen - längst einen Namen gemacht. Auch Landeshauptmann Voves erkennt „unterschiedliche Möglichkeiten der Kooperation" und freut sich „auf eine konstruktiv-freundschaftliche Zusammenarbeit zwischen Malta und der Steiermark, die von wechselseitigem Benefit geprägt ist". Eine Gelegenheit des Erfahrungsaustausches könnte es bereits im Bereich Kultur geben, wo sich Maltas Hauptstadt Valletta für ihre Rolle als Kulturhauptstadt Europas im Jahr 2018 bei ihrem „Amtsvorgänger" Graz (Kulturhauptstadt im Jahr 2003) ein paar Tipps holen könnte.

Keith Azzopardi ist seit Herbst 2013 Botschafter der Republik Malta. Der studierte Völkerrechtler war jahrelanger Berater im Europäischen Parlament in Brüssel.

Graz, am 4. April 2014

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Sabine Jammernegg unter Tel.: +43 (316) 877-2999, bzw. Mobil: +43 (676) 86662999 
 und Fax: +43 (316) 877-3188  oder E-Mail: sabine.jammernegg@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 . Graz - Hofgasse 16 . DVR 0087122