Öffnet Startseite Europa Steiermark

Europe Direct Steiermark organisierte Straßburg-Reise

Die Reisegruppe in Straßburg. 
Die Reisegruppe in Straßburg.
Die Flaggen der Mitgliedsstaaten des Europarats. 
Die Flaggen der Mitgliedsstaaten des Europarats.
Die Kathedrale von Straßburg. © J. Bauer (alle Fotos)
Die Kathedrale von Straßburg.
© J. Bauer (alle Fotos)

Graz (12.05.2014). - Ein dichtes Programm, zusammengestellt von Heidi Zikulnig, der Leiterin von Europe Direct Steiermark, erwartete die Reisegruppe aus der Steiermark vom 6. bis zum 10. Mai in Straßburg, einer der wichtigsten Metropolen Europas. Österreich hatte gerade den Vorsitz des Europarats inne, so dass von vielen offiziellen Gebäuden Straßburgs neben der Trikolore und der EU-Flagge auch die österreichische im Wind flatterte.

Erste Station für die rund 30 TeilnehmerInnen - unter ihnen elf SchülerInnen der BHAK Liezen - war das Aubette-Museum am Place Kléber. Die bis 25. Mai noch in Straßburg und dann in Graz zu besichtigende Ausstellung „Have a look into my life!" ist eine Zusammenarbeit von 14 international renommierten und jungen aufstrebenden Roma-KünstlerInnen, organisiert von der Akademie Graz. Roland Ries, der Bürgermeister der Stadt Straßburg konnte seinen Grazer Amtskollegen Siegfried Nagl begrüßen, der auf die „Roma-Problematik" hinwies, die „von den Städten nicht allein gelöst" werden kann. Gabriella Battaini- Dragoni, stellvertretende Generalsekretärin des Europarates, Dr. Astrid KURY, eine der drei Kuratorinnen der Ausstellung sowie der Künstler Gabi JIMÉNEZ eröffneten sie.

Tags darauf stand am Vormittagsprogramm der Tourismus, der in Straßburg die selbstverständliche Internationalität dieser Stadt zur Norm werden lässt. Über Vermittlung des Reisebüros - Chef Dr. Roland Kastler persönlich begleitete die Gruppe - wurden die Reisegruppe vom evangelischen Pfarrer der St.Thomas-Kirche, Rüdeger Popp kompetent durch die Stadt geführt. Highlight war natürlich das Straßburger Münster mit seinem unnachahmlich filigran-gotischen Turm. Das mit 142 Metern einst höchste Gebäude der Welt begeht nächstes Jahr seine 1000-Jahr-Feier. Straßburg besitzt mit seiner wunderbaren Altstadt, der „Grande Ile", ein weltweit anerkanntes UNESCO-Weltkulturerbe. Umgeben von Nebenflüssen der Ill liegen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Denkmäler, die Straßburgs Ruhm begründen, nahe beieinander, wie z. B. die Kathedrale, die Maison Kammerzell, die "Petite France" oder die überdachten Brücken, genannt Ponts Couverts.
Straßburg ist Sitz des Europarats und Tagungsort des EU-Parlaments. Die Reisegruppe der „Akademie Graz und des Landes Steiermark" hatte unter anderem Gelegenheit, mit Vertretern des Europäischen Ombudsmannes zu diskutieren. Derzeit wird das Amt von Frau Emily O‘Reilly bekleidet. Die Aufgabe des Ombudsmannes ist Beschwerden von EU-Bürgern gegen EU-Institutionen nachzugehen. Direktor Gerhard Grill erläuterte der Gruppe die wesentlichen drei Aufgabenbereiche angefangen mit Beschwerden, die sehr einfach zu lösen sind, bis zu jenen, die im weitesten Sinn mit der immer stärker eingeforderten Transparenz in der Verwaltung zu tun haben und zuletzt die elementaren Fragen im Zusammenhang mit dem Schutz der Grundrechte. Natürlich hatte Europe Direct Steiermark auch einen Besuch des Europarates organisiert. Mag. Wolfgang Lukas Strohmayer, Österreichischer Generalkonsul in Straßburg, gewährte einen Einblick in den diplomatischen Alltag. Gerade krisenhafte Zeiten wie jetzt machen deutlich, wie wichtig eine gut funktionierende Außenpolitik ist. Immerhin sind Russland, die Ukraine und nahezu alle EU-Staaten (insgesamt 47) Mitglied des seit 1949 bestehenden Europarates, Österreich seit 1956.
Straßburg ist auch Sitz des Kongresses der Gemeinden und Regionen des Europarates, der das Monitoring der lokalen und regionalen Demokratie im Fokus seiner Aufgaben hat. Die Gruppe aus der Steiermark zeigte sich interessiert an den Tätigkeiten, die sich immer an der Charta für Menschenrechte orientieren.
Einen Blick hinter die Kulissen von ARTE, dem französischen-deutschen TV-Kulturkanal gewährten uns Madame Elke Blocher und die Moderatorin von ARTE Info, Caroline Olivier. ARTE ist werbefrei und erhebt den Anspruch, Information und Kultur mit Niveau zu vermitteln. Ein TV-Kanal, der sich von vielen anderen abgrenzt!

Josi Bauer

Das Gebäude des Europarats.Das Europäische Parlament in Straßburg.Der Besuch bei ARTE.Die mit Flaggen gesäumten Treppen zum Europarat.Die Gruppe bei der Roma-Ausstellung.Die Altstadt mit einem Nebenfluss der Ill.Auch der Grazer Bürgermeister Mag. Siegfried Nagl eröffnete die Roma-Austellung in Straßburg.
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).