Öffnet Startseite Europa Steiermark

COSME – Programm für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen (2014–2020)

Das Programm COSME („Competitiveness of Enterprises and Small and Medium-sized Enterprises") beinhaltet Maßnahmen der EU zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen, mit Hauptaugenmerk auf kleine und mittlere Unternehmen (KMU).

Unterstützt werden folgende Maßnahmen

  • Verbesserung des Zugangs von KMU zu Finanzmitteln
  • Verbesserung des Marktzugangs von Unternehmen innerhalb und außerhalb der EU
  • Verbesserung der Rahmenbedingungen für die Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit von Unternehmen
  • Förderung der unternehmerischen Initiative.
  • Bereitstellung unterstützender Dienstleistungen für KMU durch das Enterprise Europe Network

Ziele des Programms

  • Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit von Unternehmen
  • Förderung einer unternehmerischen Kultur und Unterstützung der Neugründung und des Wachstums

Antragsberechtigte
Begünstigte des Programms sind Unternehmen, insbesondere KMU, sowie öffentliche und private Akteure, im Bereich der Unternehmensförderung.
Die Teilnahme an dem Programm steht auch den Ländern des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR), den Beitrittsländern, den Bewerberländern sowie den in die Europäische Nachbarschaftspolitik einbezogenen Ländern offen.

Art und Höhe der Förderung
Die Förderung erfolgt durch die Unterstützung von Finanzierungsinstrumenten sowie durch Zuschüsse. Zu den Finanzierungsinstrumenten gehören eine Eigenkapitalfazilität und eine Kreditbürgschaftsfazilität.
Der Schwerpunkt der Eigenkapitalfazilität für Wachstum liegt auf Fonds, die Unternehmen in der Expansions- und Wachstumsphase, insbesondere grenzüberschreitend tätigen Unternehmen, Risikokapital und Mezzanine-Finanzierungen zur Verfügung stellen.
Die Finanzierungsinstrumente richten sich nicht unmittelbar an die begünstigten Unternehmen, sondern werden durch Finanzintermediäre auf europäischer, nationaler oder regionaler Ebene (u.a. die Europäische Investitionsbank (EIB) und der Europäische Investitionsfonds (EIF)) umgesetzt.
Hinzu kommen Zuschüsse für Netzwerke, Pilot- und Demonstrationsprojekte, Technologievermarktungsprojekte, Analysen u.a., die im Rahmen spezifischer Bekanntmachungen vergeben werden.

Antragsverfahren
Die Durchführung des Programms erfolgt auf der Grundlage jährlicher Arbeitsprogramme, die von der Kommission aufgestellt werden. Diese legen die Prioritäten, Maßnahmen, Teilnahmevoraussetzungen sowie Beteiligungsregeln fest. Eine unmittelbare Antragstellung durch Unternehmen ist im Rahmen des Programms nicht möglich, außer bei Demonstrations- und Technologievermarktungsprojekten.

Wichtige Hinweise
COSME ist das zentrale Förderprogramm für Unternehmen von 2014 bis 2020. Es ersetzt das Rahmenprogramm für Wettbewerbsfähigkeit und Innovation (CIP).

Kontakte

 

Web:   

Externe Verknüpfung COSME - Europäische Kommission

 

Steiermark:

Steirische Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH
Nikolaiplatz 2
8020 Graz
Tel. +43 316 7093-0
Fax +43 316 7093-93
E-Mail: office@sfg.at

Bund: 

Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG)
Sensengasse 1
1090 Wien

Telefon: +43 (0)5 7755 - 0

E-Mail: '}

Internet: Externe Verknüpfung COSME - Programm für die Wettbewerbsfähigkeit

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).