Öffnet Startseite Europa Steiermark

Newsletter EU für Schulen, Jugend und Bildung vom 20.5.2015

Ausgabe 06/2015

 


Heute: Livestream Café Europa "Westbalkan & EU", ab 18 Uhr

Die Plätze für Studiogäste beim Café Europa zum Thema "Die Rolle der EU im Westbalkan" im Medienzentrum des Landes Steiermark sind restlos ausgebucht. Das Zentrum für Südosteuropastudien der Universität Graz, die Generaldirektion der Europäischen Kommission für Nachbarschaftspolitik und Erweiterungsverhandlungen sowie das Europaressort des Landes Steiermark laden aber herzlich ein, an der Diskussion ab 18:00 Uhr per Livestream und Internet-Chat teilzunehmen unter
Externe Verknüpfung www.cafe-europa.steiermark.at.

ZURÜCK NACH OBEN


Nächste Woche Mi., 27.5.: Café Europa Bangladesch zum Europäischen Jahr für Entwicklung 2015

Vor zwei Jahren forderte der Einsturz eines Fabrikgebäudes in Bangladesch 1133 Menschenleben und mehr als 2500 Verletzte. Dieses tragische Ereignis hat die katastrophalen Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie der Billiglohn-Länder in das Bewusstsein der breiten Öffentlichkeit gerückt und gleichzeitig unterstrichen, wie wichtig Kampagnen wie "Clean Clothes" oder "Fair Fashion" sind. Seit damals wurden in einigen Bereichen Verbesserungen erzielt. Im Rahmen eines "Café Europa" wird S.E. Mohammed Abu Zafar, Botschafter der Volksrepublik Bangladesch in Österreich, berichtet aus erster Hand über die Textil- und Lederindustrie in seiner Heimat. Das Interview führt Gerhard Adam, Regionalstellenleiter von Südwind Steiermark.

Details, Anmeldung für Studiogäste bzw. Livestream und Internet-Chat unter Externe Verknüpfung www.cafe-europa.steiermark.at.

ZURÜCK NACH OBEN


Multimediapräsentation: Die Gründung der EU - anlässlich 20 Jahre Beitritt Österreichs, 29.5.2015

Die Geschichte der Vereinigung Europas wird multimedial präsentiert und vom Politologen und Multimediakünstler Ingo Espenschied live erzählt. Die Inhalte werden in einem einzigartigen Medienmix aus Fotos, Videos, Interviews, Grafiken und Animationen vorgeführt. Selbst schwierige Inhalte erreichen somit multimedial aufbereitet EU-Bürgerinnen und EU-Bürger quer durch alle Altersgruppen, sprechen an und machen politische Bildung auf neue Art erlebbar. Die Veranstaltung ist vom Bundesministerium für Bildung und Frauen (BMBF) finanziert.

Nähere Informationen und Anmeldung unter Externe Verknüpfung www.europa.steiermark.at/20-jahre-eu

ZURÜCK NACH OBEN


Rückblick Europatag 2015: Die Steiermark hielt ein Plädoyer für die Gemeinschaft!

Aus Anlass des Europatages hatte Landesrat Christian Buchmann Auslandssteirerinnen und Auslandssteirer eingeladen, ihre Perspektive zur Europäischen Union und Europa zu schildern.

Ehrengast Prof. Paul Lendvai warnte in seinem Festvortrag zum Thema "Das alte Europa und der neue Nationalismus" vor populistisch-nationalistischen Tendenzen: "Die EU ist für mich unbestritten die wichtigste Errungenschaft der europäischen Politik seit dem Zweiten Weltkrieg. Diese Erfolgsgeschichte wird allerdings von links und von rechts mit wachsender Aggressivität bekämpft und die Leistungen bei der Entgrenzung Europas verniedlicht. Die gefährlichste Herausforderung für die Zukunft Europas ist der neue populistische Nationalismus."

Bericht, Bilder und Videomitschnitt unter Externe Verknüpfung www.europatag.steiermark.at

ZURÜCK NACH OBEN


Themendossier: Europäische Union - Europa, von zentrum polis

. 
.

Das Bildungsministerium erwähnt in seinem Grundsatzerlass Politische Bildung die "Erziehung zu einem gesamteuropäischen Denken" als wesentliches Anliegen. Auch im Zielparagraph des Schulorganisationsgesetzes wird die Fähigkeit, am Wirtschafts- und Kulturleben Europas teilzunehmen, als Aufgabe der Schule definiert. Die Europapolitische Bildungsarbeit ist damit ein fester Bestandteil der Politischen Bildung an Österreichs Schulen.

Informationen dazu findet man unter Externe Verknüpfung www.politische-bildung.at

ZURÜCK NACH OBEN

 


Faire Wochen Steiermark und FairStyria-Tag 2015

. 
.

Im Mai und Juni stehen die Fairen Wochen Steiermark ganz im Zeichen des Europäischen Jahres für Entwicklung 2015 (#EYD2015), Höhepunkt ist der FairStyria-Tag des Landes Steiermark am Mittwoch, 24. Juni 2015, in der Grazer Burg. Schulklassen können sich ab sofort (bis 5. Juni) für Führungen und Workshops anmelden.

Alle Informationen unter Externe Verknüpfung www.fairstyria.at/fairewochen...

ZURÜCK NACH OBEN


Land Steiermark
A9 Referat Europa und Außenbeziehungen
Europe Direct Informationsnetzwerk Steiermark
E-Mail: europedirect@steiermark.at
0316/877-2200

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).