Link zur Startseite

SI GUAVIARE - Sicherung der elementaren Grundversorgung von Kindern der indigenen Jiw- und Nukak-Bevölkerung in Guaviare durch Fischzucht und Gemüseanbau, KOLUMBIEN

Hilfswerk Steiermark

[07.07.2016] Durch den fortwährenden bewaffneten Konflikt in Kolumbien ist die elementare Grundversorgung der Betroffenen in der Zielregion Guaviare stark eingeschränkt. Besonders besorgniserregend ist die starke Unterernährung von Kindern der indigenen Jiw und Nukak Bevölkerung. Um die Lebensgrundlage der Indigenen zu verbessern, soll eine kombinierte Anlage für Fischzucht und Gemüseanbau zur Ernährungssicherung errichtet werden. In Workshops steht einerseits der Erfahrungsaustausch der indigenen Gruppen im Vordergrund, andererseits wird neues Wissen vermittelt. Insgesamt werden 300 Familien dabei unterstützt.
Die Gesamtkosten für Projekt betragen € 1.768.147,00, der Projektpartner im Entwicklungsland bringt Mittel in der Höhe von € 161.815,00 ein, es erfolgt eine EU-Kofinanzierung in der Höhe von € 1.591.332,00.

Projektlaufzeit: 01.03.2016 - 31.12.2016

Förderung aus Mitteln der Entwicklungszusammenarbeit: € 15.000,00

 

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).