Öffnet Startseite Europa Steiermark

EU-Tagesnews 09.02.2017 (Roaming, Kartellstrafe, CETA, Arbeitslosigkeit...)

Neuigkeiten aus der Europäischen Union

  • Abschaffung der Roaminggebühren nimmt letzte Hürde: Rat billigt Vereinbarung
  • EU-Millionenstrafe für Altbatterien-Kartell
  • EU-Exporte nach Kanada auf einen Blick
  • Arbeitslosigkeit nimmt EU-weit ab, insbesondere Junge finden wieder mehr Jobs
  • Morgen, 10.2. Seminarreise: HIER IST EUROPA - Steirischer Reichtum

Abschaffung der Roaminggebühren nimmt letzte Hürde: Rat billigt Vereinbarung

Gestern haben die EU-Botschafter der Mitgliedstaaten die Vereinbarung über die Preisobergrenzen auf Vorleistungsebene gebilligt; damit werden die Roaminggebühren für die Endkunden in der EU zum kommenden 15. Juni abgeschafft. Der EU-Ratsvorsitz hatte am 31. Januar mit dem Europäischen Parlament eine vorläufige Einigung über die Regeln für die Vorleistungsmärkte erzielt. Externe Verknüpfung Weiterlesen


EU-Millionenstrafe für Altbatterien-Kartell

Die EU-Kommission hat den Unternehmen Campine, Eco-Bat Technologies und Recylex eine Geldbuße von insgesamt 68 Mio. EUR auferlegt, da sie Preise für den Ankauf gebrauchter Autobatterien festgesetzt haben. Ein viertes Unternehmen, Johnson Controls, erhielt keine Geldbuße, da es die Kommission über die Existenz des Kartells informiert hatte.

Von 2009 bis 2012 haben die vier Recycling-Unternehmen an einem Kartell mitgewirkt und die Einkaufspreise für gebrauchte Bleiakkumulatoren in Belgien, Frankreich, Deutschland und den Niederlanden festgesetzt. Anders als bei den meisten Kartellen, bei denen die Unternehmen heimlich vereinbaren, ihre Verkaufspreise zu erhöhen, haben die vier Recycling-Unternehmen abgesprochen, die an die Schrotthändler und -sammler gezahlten Einkaufspreise für gebrauchte Autobatterien zu senken. Durch koordinierte Senkung der für Altbatterien gezahlten Preise haben die vier Unternehmen das normale Funktionieren des Marktes behindert und einen Preiswettbewerb verhindert, ein klarer Verstoß gegen EU-Kartellvorschriften. Externe Verknüpfung Weiterlesen


EU-Exporte nach Kanada auf einen Blick

Unternehmen aus ganz Europa exportieren nach Kanada: Kekse aus Schweden, Medikamente aus Belgien, Eishockey-Pucks aus der Slowakei, Tulpen aus den Niederlanden, Brandbekämpfungsausrüstungen aus Österreich, landwirtschaftliche Maschinen aus Frankreich. Welche Unternehmen in Ihrer Nähe nach Kanada exportieren, kann man Externe Verknüpfung hier einsehen

Gerade kleinen und mittleren Unternehmen dürfte das Wirtschafts- und Handelsabkommen (CETA) zwischen der EU und Kanada am meisten nutzen, weil Einfuhrzölle im Umfang von über 500 Mio. EUR jährlich wegfallen würden. Weitere Informationen über das Wirtschafts- und Handelsabkommen finden Sie auf der Externe Verknüpfung CETA-Website, weitere Informationen zu den Handelsbeziehungen zwischen der EU und Kanada findet man Externe Verknüpfung hier


Arbeitslosigkeit nimmt EU-weit ab, insbesondere Junge finden wieder mehr Jobs

Die Beschäftigungssituation in Europa stabilisiert sich wieder und hat Ende 2016 Vorkrisenniveau erreicht. Das geht aus dem kürzlich veröffentlichten aktuellen Bericht zur Beschäftigungs- und Sozialentwicklung der EU-Kommission hervor. So gab es Ende 2016 1,8 Mio. weniger Arbeitslose als im Jahr zuvor.

Insbesondere junge Menschen (bis 24 Jahre) finden in der EU wieder verstärkt Arbeit: die Arbeitslosenquote in der EU28 ging hier um 0,9% im Vergleich zum Vorjahr zurück, in Österreich um 1,1,%. Auch die Anzahl von Menschen mit unbefristeten Arbeitsverträgen stieg 2016 um 1,8% im Vergleich zum Vorjahr. In Österreich liegt die Beschäftigungsquote leicht über Vorkrisenniveau bei 75%. Allerdings verzeichnet der Bericht für Österreich eine niedrigere Produktivität im Vergleich zum Vorjahr.

Zum Externe Verknüpfung Bericht (engl.)


Seminarreise: HIER IST EUROPA - Ein neuer Blick auf die Steiermark

Gerade was vor der Haustür liegt, kennt man oft weniger gut als gedacht. Bei vier Seminarreisen durch die Steiermark mit Gesprächen vor Ort zu den Bereichen Kultur, Wirtschaft und Regionalpolitik wird der europäische Kontext aus Blickwinkel betrachtet, die Sie so wohl noch nicht gekannt haben...

Wir nehmen Sie mit auf eine "Regional kulturelle Europareise":

am 10. Februar, 08:00 Uhr, Rückkunft ca. 18:00 Uhr
nach Leoben, Trofaiach und Eisenerz, ab Graz
Abfahrt bei der Oper

Externe Verknüpfung Zur Anmeldung...

Eine Kooperation von Akademie Graz und Abteilung 9 Kultur, Europa und Außenbeziehung Land Steiermark


Sie haben Fragen rund um die EU und Europa?
Sie hätten gerne einen Vortrag oder Workshop?
Sie sind an einem Praktikum in Brüssel interessiert?

 Dann melden Sie sich bei uns. Wir helfen Ihnen weiter...

Amt der Steiermärkischen Landesregierung
A9 Referat Europa und Außenbeziehungen
Europe Direct Informationszentrum Steiermark

 

0316/877-2200
0676/8666-2200 (auch via WhatsApp erreichbar)

E-Mail: europedirect@steiermark.at
Homepage: Externe Verknüpfung www.europe-direct.steiermark.at
Facebook: Externe Verknüpfung /europedirect.steiermark
Twitter: Externe Verknüpfung @EDSteiermark
Instagram: Externe Verknüpfung europe.direct.stmk
Snapchat: edic.steiermark

Ihr direkter Draht nach Europa

00 800 6 7 8 9 10 11

An Werktagen von 9:00 bis 18:00 Uhr MEZ
In jeder EU-Amtssprache und kostenlos
(je nach Betreiber können Gebühren anfallen, Rückerstattung möglich)

 

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).