Öffnet Startseite Europa Steiermark

Brüssel-Initiative für das Verkehrsressort

Arbeit für Europa

Brüssel (27. April 2009).- Landesrätin Kristina Edlinger-Ploder war am 27. April 2009 nach Brüssel gereist um sich in Ihrer Funktion als Verkehrslandesrätin über die aktuellen Entwicklungen in der Europäischen Union, vor allem in Hinblick der TEN - Transeuropäischen Netze, direkt vor Ort informieren zu lassen und um im Zuge dessen in wesentlichen Verhandlungen die Standpunkte der Steiermark zu vertreten.

Unter anderem führte Frau Landesrätin unter Begleitung von Mag. Erich Korzinek, Leiter des Steiermark-Büros, Hintergrundgespräche mit Vertretern der ÖBB und der Deutschen Bahn, dem Leiter der Generaldirektion TREN, Matthias Ruete sowie Herrn Abgeordneten zum Europäischen Parlament Mathieu Grosch (Berichterstatter ÖPNV). Wichtigstes Anliegen war der Baltisch-Adriatische Korridor, der sich von Danzig bis zu den oberitalienischen Häfen erstreckt und das „grüne Herz Österreich`s" durchquert.

 

Die steirische Verkehrslandesrätin mit Generaldirektor Matthias Ruete (links) und MEP Reinhard Rack (rechts) © Steiermark-Büro
Die steirische Verkehrslandesrätin mit Generaldirektor Matthias Ruete (links) und MEP Reinhard Rack (rechts)
© Steiermark-Büro
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).