Öffnet Startseite Europa Steiermark

Gruppe Killmann zu Besuch im Steiermark-Büro

BesucherInnen

Beginn:
13.09.2012

„Der Bürger ist nicht informiert. Deshalb schimpft er auch." Um dies zu ändern wurde beim Besuch der Gruppe um Frau Killmann nicht nur auf die Entstehungsgeschichte des Steiermark-Büros und die Arbeitsweise der Länderbüros in Brüssel näher eingegangen, sondern es wurde auch mit Mythen wie der Regulierung der Bananen- und Gurkenlänge durch die EU aufgeräumt. Nach einer regen Diskussion über diverse Themen, angefangen von Luftverschmutzung bis hin zu steirischem Kürbiskernöl, wurde dann doch deutlich, „dass sich wirklich was tut".

Gruppe Killmann © Steiermark-Büro
Gruppe Killmann
© Steiermark-Büro
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).