Öffnet Startseite Europa Steiermark

PASSAGES III: Präsentation "Out of the box" mit Angelika Reitzer und Hanna Rohn im Steiermark Büro in Brüssel

Veranstaltung

Brüssel (16.04.2015) Landesrat Christian Buchmann lud heute um 18.30 Uhr im Steiermark Büro Brüssel im Rahmen der Kultur Steiermark International Reihe „PASSAGES" zur Lesung, Dokumentation, Gespräch über Kunst der beiden Künstlerinnen Angelika Reitzer und Hanna Rohn ein. Eröffnung: Christian Buchmann, Kulturlandesrat des Landes Steiermark

ANGELIKA REITZER wurde 1971 in Graz geboren und studierte Germanistik und Geschichte in Salzburg und Berlin, seit 2001 lebt sie mit ihrer Familie in Wien. Sie ist die Verfasserin des Erzählbandes „Frauen in Vasen" (2008) und dreier Romane: „Taghelle Gegend" (2007), „unter uns" (2010) und „Wir Erben" (2014). Im März 2014 wurde im Kunsthistorischen Museum Wien „Ein Auge zudrücken" (Minidrama) uraufgeführt und der Film „Der Zuhälter und seine Trophäen" von Antoinette Zwirchmayr mit Text von Angelika Reitzer hatte auf der Diagonale Graz seine Premiere.

Angelika Reitzer wurde 2014 mit dem Literaturpreis des Landes Steiermark ausgezeichnet.
Weitere Auszeichnungen (u.a.): 2008 Reinhard-Priessnitz-Preis, 2009 Förderungspreis der Stadt Wien und das Robert Musil-Stipendium des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur, 2012 Max Kade-Writer in Residence an der Bowling Green State University Ohio, Otto Stoessl-Preis.
Mehr unter Externe Verknüpfung www.angelikareitzer.at

HANNA ROHN, geboren 1987, ist Dramaturgin, Performance-Macherin und Sexualpädagogin. Sie studierte Interdisziplinäre Geschlechterstudien sowie Theaterdramaturgie in Graz. 2014 schloss sie einen Master in Performance Making am Goldsmiths College London ab und verlagerte ihren Fokus vom Theater auf zeitgenössische Performance und Live Art. In ihrer eigenen künstlerischen Praxis setzt sie sich zentral mit Genderthemen, vor allem dem weiblichem Körper und Sexualität, auseinander. Mit der Choreographin Signhild Waersted (NO) entstanden daraus u.a. die Performances „Collateral Damage", „Navel" und „[Up]Root". Rohn arbeitet von April bis Juni 2015 als Artist in Europe in Brüssel.
Mehr unter Externe Verknüpfung www.hannarohn.at

PASSAGES ist ein kultureller Veranstaltungszyklus des steirischen Kulturressorts. Auf Initiative von Landesrat Christian Buchmann präsentieren steirische Künstlerinnen und Künstler im Steiermark Büro Brüssel zwei Mal jährlich ihre Produktionen und Positionen.
Im Rahmen des Schwerpunktes „Kultur Steiermark International" werden dabei Aspekte der kreativen und innovativen Grenzüberschreitung thematisiert.

Angelika Reitzer, Hanna Rohn, LR Christian Buchmann © Steiermark-Büro
Angelika Reitzer, Hanna Rohn, LR Christian Buchmann
© Steiermark-Büro
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).