Information und Befähigung zur sozial "fair"-antwortlichen öffentlichen Beschaffung

Interuniversitäres Forschungszentrum für Technik, Arbeit und Kultur (IFZ)

[23.06.2008] Ein Konsortium, bestehend aus IFZ, Klimabündnis, Clean Clothes Kampagne, FAIRTRADE, Ökokauf Wien und Südwind, plant, einen rechtlich abgesicherten Kriterienkatalog zur sozial fair-antwortlichen öffentlichen Beschaffung zu entwickeln

. Darauf aufbauend will man Musterausschreibungen für die Bereiche Lebensmittel und Textilien erarbeiten. In weiterer Folge sollen in Schulungen und Beratungen die Verantwortlichen im Beschaffungswesen der öffentlichen Hand dazu befähigt werden, rechtlich gesicherte Beschaffungsakte abzuwickeln, in denen den Kriterien sozialer Verantwortung Rechnung getragen wird.

Das Projekt beginnt im Februar 2008 und läuft bis 31. März 2009.

 Lt. Finanzplan belaufen sich die Gesamtkosten auf € 84.742,20. Neben den von den Antragstellern erbrachten Eigenmitteln von
€ 13.742,-- liegen Förderzusagen von der ADA und vom Land NÖ über insgesamt
€ 55.000,-- vor.

Die Förderung des  Landes Steiermark beläuft sich auf  € 16.000,--.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).