Partnerregionen des Landes Steiermark

Die Steiermark lebt aktiv ihre internationalen Beziehungen auf den unterschiedlichsten Ebenen, sie nützt ihre Funktion als Schnittstelle zu anderen Ländern sowie als venetzte Exportregion. Außenbeziehungen und Internationalität gelten als wichtige Standortfaktoren - nicht nur für die Wirtschaft sondern auch für viele andere Bereiche wie Bildung, Wissenschaft, Forschung, Kultur, Sport oder Tourismus.

Die steirische Europastrategie umfasst zahlreiche Vorgaben für bestehende und zukünftige internationale Kontakte.

Dazu zählen:

  • gemeinsame Projekte, insbesondere innerhalb der EU
  • die gemeinsame Formulierung und Vertretung von Interessen, die auf europäischer oder internalonaler Ebene geteilt werden
  • die Unterstützung konkreter Kooperationen in Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung, Kultur und Sport
  • politische grenzüberschreitende Abstimmungen und Erfahrungsaustausch
  • Netzwerkarbeit in Organisationen.

Weltkarte mit steirischen Partnerregionen

Karte wird geladen...

Partnerschaften der Steiermark

Mit folgenden Regionen wurden Verträge über eine Zusammenarbeit abgeschlossen:

Bilaterale und multilaterale Partnerschaften

Aserbaidschan
 Naxçivan


China
 Guizhou
 Jiangsu
 Shanghai


Frankreich
 Département
     de la Vienne


Georgien
 Kachetien


Italien
 Friaul-Julisch Venetien


Kasachstan
 Almaty
   (Partnerschaft
   der Stadt Graz)
 Ostkasachstan

Kroatien

 Istarska
 Koprivinčko-Križevačka
 Krapinsko-Zagorska
 Primorje-Gorski Kotar
 Međimurska
 Varaždinska

---------------------------------------

Mexiko
 Puebla


Polen
 Kujawien-Pommern
 Lodz
 Lublin
 Oppeln
 Schlesien
 Vorkarpaten

Russische Föderation
 Altaj
 Jaroslavl
 Sankt Petersburg
 Tomsk
 Vologda


Serbien
 Vojvodina

-----------------------------------------

Slowenien
 Slowenien


Ungarn
•  Vas


Ukraine
 Kirovohrad
 Lemberg


 Multilaterale Abkommen (Alpen-Adria-Allianz)

 Istrien
 Koprivnica-Krizevči

 Krapina-Zagorje
 Međimurje
 Primorje-Gorski Kotar

 Slowenien
 Varaždin
 Vas

Das Land Steiermark pflegt seit langer Zeit Partnerschaften. Hier eine Karte von 2005
Das Land Steiermark pflegt seit langer Zeit Partnerschaften. Hier eine Karte von 2005

Die Kontakte des Landes Steiermark zu anderen Regionen Europas dienen

  • der Verständigung untereinander mit dem Ziel, den Frieden zu sichern  
  • einem Erfahrungsaustausch in Fachbereichen wie Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft, Tourismus, Bildung, Kultur, Umwelt, Energie  
  • dem Aufbau eines Netzwerkes, in dem die regionalen VerantwortungsträgerInnen aus verschiedenen Staaten mit verschiedenen Sprachen gemeinsame Interessen effizienter vertreten können  
  • der Verstärkung der Zusammenarbeit mit Nachbarregionen, um die Standort- und Wettbewerbsbedingungen in der Steiermark als Schnittstelle zwischen Mittel- und Südosteuropa hinsichtlich Lebensqualität und Zukunftsperspektiven zu heben.

Das Land Steiermark ist Mitglied in interregionalen Vereinigungen wie dem  Ausschuss der Regionen der Europäischen Union (AdR) bzw. der  Alpen-Adria-Allianz. In der steirischen Landesverwaltung wird die internationale Zusammenarbeit von den jeweiligen Abteilungen und Fachabteilungen der einzelnen Fachressorts betreut und in der Abteilung 9 vom  Referat Europa und Internationales koordiniert. Als eigene Service-Einrichtung hat das Wirtschaftsressort des Landes gemeinsam mit der Wirtschaftskammer und der Industriellenvereinigung in der Steiermark die   Internationalisierungs-Center-Steiermark GmbH, kurz " ICS" eingerichtet. 

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).