Entwicklungspolitischer Bildungs- und Begegnungstag mit China Keitetsi - ehemalige Kindersoldatin/ UGANDA

BG/BRG Kapfenberg

[27.04.2009] In verschiedenen Workshops werden Schülerinnen und Schüler für Themen sensibilisiert, welche Menschenrechte im Allgemeinen und Kinder- und Jugendrechte im Besonderen auf der ganzen Welt und in Österreich betreffen. Höhepunkt ist die Begegnung mit der ehemaligen Kindersoldatin China Keitetsi. Die SchülerInnen sollen ein solidarisches Bewusstsein für Kinder und Jugendliche in Ländern des Südens entwickeln - vor allem für die von Krieg und Gewalt ausgebeuteten missbrauchten Kinder. Die Projektidee entstand aus der Auseinandersetzung mit entwicklungspolitischen Themen im Unterricht.
Landesförderung: € 1.100,00


War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).