Interkulturelle Begegnungen – Einsätze ausländischer SchulreferentInnen in der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit in der Steiermark

Afro-Asiatisches Institut Graz, Südwind Steiermark, Welthaus der Diözese Graz-Seckau

[27.06.2005] Das Afro-Asiatische Institut Graz, das Welthaus der Diozöse Graz-Seckau und der Südwind-Verein für entwicklungspolitische Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit Steiermark versuchen in Zusammenarbeit mit schulischen und außerschulischen Bildungseinrichtungen seit vielen Jahren, entwicklungspolitische und interkulturelle Themen ab dem Kindergartenalter anzubieten und garantieren Kontinuität und Qualität dieser Arbeit.
Die ReferentInnen aus den Ländern des Südens sind auf diese Weise Lernende in Bezug auf die ihnen fremde Kultur und gleichzeitig Lehrende ihrer eigenen Kultur. Das schafft einen nachhaltigen und von vielen als positiv empfundenen Nexus des Globalen Lernens. Deshalb soll auch für das Jahr 2005 der Finanzierungspool für ReferentInneneinsätze in einem Kofinanzierungsmodell vom Welthaus Graz, dem Grazer Büro für Frieden und Entwicklung und aus Mitteln des Landes Steiermark errichtet werden.
Landesförderung: € 5.500,-
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).