Solaranlage in der Pfarre TAWA, Diözese Morogoro, TANSANIA

Katholische Männerbewegung - Sei so frei

[26.01.2004] Die Katholische Männerbewegung Steiermark und die Diözese Morogoro verbindet seit 20 Jahren eine Partnerschaft. Dem entsprechend vielfältig sind die Erfahrungen im Bezug auf Projektabwicklungen. Es werden nur solche Projekte finanziert, die der Bevölkerung einen direkten Nutzen bringen. Eine Kommission vor Ort überprüft die Anträge und reiht diese nach Prioritäten.
In der Region Tawa leben hauptsächlich einfache Bauern, die Mais, Reis, Bananen, Bohnen, Ananas und Orangen anbauen. Es handelt sich um eine extrem abgelegene Region, in der Menschen 3 bis 5 Stundenmärsche von ihren Dörfern auf sich nehmen um Lebensmittel am Markt zu verkaufen. Die Pfarre Tawa liegt etwas außerhalb der Ortschaft und stellt ein soziales Zentrum für viele Menschen in der Umgebung dar. Da weder die Schule noch die Pfarre selbst mit Strom versorgt werden, würde eine Solaranlage sehr nützlich sein, weil die Kosten für ein Stromaggregat zu hoch sind. Die Lebensdauer der in Morogoro verwendeten Solaranlagen ist sehr hoch, vorausgesetzt sie werden einmal pro Jahr gereinigt.
Landesförderung: € 4.540,-
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).