Aktuelles

Elisabeth Werner im Dauereinsatz für ungestörte Transporte auf Schiene und Straße

Die Versorgung ist trotz Coronakrise gesichert

Elisabeth Werner und Stefan Börger in ihren Home-Offices in Brüssel und in der Steiermark 
Elisabeth Werner und Stefan Börger in ihren Home-Offices in Brüssel und in der Steiermark

Graz (28.04.2020). Stefan Börger sprach mit Elisabeth Werner, die als Direktorin in der EU-Kommission für den Verkehr auf Schiene und Straße verantwortlich ist. Die Österreicherin ist seit der Ausbreitung von Covid-19 ist sie im Dauereinsatz, vor allem damit grenzüberschreitende Transporte auf Schiene und Straße ungestört abgewickelt werden können. Die gebürtige Wienerin arbeitet seit 1996 in Brüssel. Sie begann in der damaligen Generaldirektion Haushalt, und übernahm 2008 ihren ersten Managementjob als Abteilungsleiterin. Später wurde sie Kabinettschefin von Haushaltskommissarin Kristalina Georgieva, non ist Frau Werner Direktorin in der Generaldirektion Verkehr. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder (zehn und sieben Jahre). Ihre Freizeit widmet sie ihrer Familie.

Hinweis zur Barrierefreiheit: Durch Drücken der Taste "c" werden im Video die automatischen generierten Untertitel aktiviert!

Mehr zum Thema "EU und Covid-19" unter
=> www.europa.steiermark.at/coronavirus

onlinePAKET zum Thema Europa für Schülerinnen und Schüler
=> Externe Verknüpfung www.europa.steiermark.at/onlinePAKET

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).