aktuelles

Diskussion und Reflexion - was lernen wir aus der Pandemie?

Alps-Adriatic-Alliance - Paneldiskussion

CERLI: A crisis and its effects - let´s reflect, learn and improve

Graz (05.05.2021). "Alps-Adriatic-Alliance - Panel Desaster Prevention - Was haben wir in Europa aus der Corona Pandemie gelernt und welche Erkenntnisse haben wir gewonnen". So lautete der Titel der von der Alpen-Adria-Allianz organisierten Paneldiskussion. Dabei handelte es sich um die letzte Veranstaltung einer dreiteiligen Diskussionsreihe. Vertreter*innen aus der Politik, Medizin, dem Roten Kreuz sowie aus dem sozialen Bereich trafen sich im virtuellen Raum, um über die Auswirkungen der Pandemie zu sprechen. Geladen waren Vortragende aus Österreich, Kroatien, Ungarn und Slowenien.

Erfahrungsberichte und Erfahrungsaustausch 

Diskussion und Reflexion standen im Vordergrund dieser Veranstaltung. Die Anwesenden wurden dazu eingeladen, ihre jeweiligen Erfahrungen mit der Pandemie zu teilen und zu reflektieren. Aus den Gesprächen kommt hervor, wie unerwartet und plötzlich diese Krise in unser Leben getreten ist. Politiker*innen, Krankenhäuser und soziale Einrichtungen - sie alle sahen sich mit einer Situation konfrontiert, die es nötig machte, innerhalb kürzester Zeit neue Strategien zu entwickeln. So berichtete Nenad Kudelić - Direktor des General Hospital Varaždin - von den Herausforderungen, genügend Sauerstoff für die Patient*innen zu beschaffen und die nötige Ausstattung bereitzustellen. Robert Krause - Leiter der Sektion Infektiologie und Tropenmedizin im UKH Graz - wies auf die fehlende Literatur und Forschungen bezüglich der neuen Krankheit hin. Um dem entgegenzutreten, stellte man ein interdisziplinäres Team aus Expert*innen zusammen, das gemeinsam einen Leitfaden zur Diagnostik und Behandlung von Covid-19 erarbeitete. Das Rote Kreuz in Varaždin reagierte auf die Krise, indem es psychologische Hilfe bereitstellte und die ältere Bevölkerung mit Essen und Medikamenten versorgte, dabei setzte es unter anderem auf die vielen Freiwilligen, die sich für diese Aufgaben meldeten. Politiker*innen sahen sich mit der Herausforderung konfrontiert, die Bevölkerung über den Ernst der Lage zu informieren, Maßnahmen zu setzen und diese den Leuten zu vermitteln.

Lessons learned 

So herausfordernd diese Zeit auch ist, sie bietet viele Chancen, aus ihr zu lernen, um sich auf zukünftige Krisen vorzubereiten. Hinsichtlich der Ausstattung in Krankenhäusern und der Weiterbildung des Personals hat sich einiges getan. Das neue Wissen und die neuen Erfahrungen werden sich auch in der Zukunft als äußerst nützlich erweisen. Im politischen Bereich erkannte man, wie essenziell die Zusammenarbeit zwischen nationaler und lokaler Ebene ist und welche Bedeutung der Kommunikation mit der Bevölkerung zukommt. Dennoch: es bleibt ein sich ständig weiterentwickelnder Prozess, der es nötig macht, sich laufend anzupassen und neue Strategien zu entwickeln, um mit der derzeitigen Krise angemessen umgehen zu können.

 Kaija Kunwald

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).