Aussenbeziehungen

Partnerschaft mit der Region Istrien - Kroatien

Wappen von Istrien

Die Zusammenarbeit mit Kroatien reicht bis in die späten 1970er Jahre zurück, als die Steiermark Gründungsmitglied der ARGE Alpe Adria war.  Seit der Neugründung der Alpen Adria Allianz 2013, die über sogenannte „Contact Points" und „Thematical Contact Points" verfügt, steht die Steiermark über dieses Netzwerk im permanenten und intensiven Austausch mit Istrien.

Schwerpunkte der thematischen Zusammenarbeit: Europa, Kunst und Kultur, Katastrophenschutz, Wirtschaft, Energie und Umwelt, Gesundheitsvorsorge, Landwirtschaft und Ethnische Herkunft, Tourismus, Sport und Lebenslanges Lernen.

Pula ist das Wirtschaftszentrum und größte Stadt ( 57.460 Einwohner), sie verbindet uns zudem mit ihrer Partner-Stadt  Graz seit 1972. Das Verwaltungszentrum liegt in Pazin (8.638 Einwohner)

Eckdaten der Region Istrien:

Istrien ist die größte grüne Oase der Nordadria. Entlang der Küste und auf den Inseln gibt es vorwiegend Kiefernwälder und die typische grüne Macchia.  Die Wälder in Istrien bedecken 35% der Fläche. Es ist die westlichste Region der Republik Kroatien mit 206.055 Einwohnern, größte Halbinsel der Adria und liegt mit einer Fläche von 2 820 km2 und einer Gesamtküstenlänge von 445 km direkt am Meer.  

Flüsse Istriens: Mirna, Dragonja und Raša

Wirtschaft, Tourismus und Kultur

  • Wirtschaftliches Zentrum und größte Stadt Istriens ist die Hafenstadt Pula.
  • Wahrzeichen der Stadt ist das Amphitheater, welches unter Kaiser Augustus erbaut wurde. Es hat eine Größe von 133 Meter × 105 Meter, bot etwa 23.000 Menschen Platz und ist damit eines der größten von den Römern erbauten Amphitheater.
  • Der aus vierzehn Inseln bestehende Nationalpark Brijuni, gehört zum Stadtgebiet
  • Die Wertschöpfung in der Region erfolgt in erster Linie aus dem traditionell bestehenden Tourismus; bekannte Badeorte: Medulin, Rovinj, Poreč, Ičići, Lovran, Medveja, Mošćenička Draga, Opatija und Umag im kroatischen sowie Koper, Portorož, Piran und Izola im slowenischen Teil; Muggia und San Dorligo della Valle in Italien.
  • Pula ist der Endpunkt des Radweges EuroVelo 9, der von Danzig an der Ostsee aus durch Polen, Tschechien, Österreich, Slowenien und Kroatien verläuft.
  • Auch die Landwirtschaft aber vor allem der Weinanbau wird intensiv betrieben. 
  • In der Gegend um Motovun werden besondere Trüffel gefunden, die von manchen Kennern zu den besten der Welt gezählt werden.  
  • Pula ist eine Hafenstadt. Während der k. u. k. - Zeit war Pula der bedeutendste Kriegshafen der Monarchie.
  • Das Filmfestival von Pula wird seit 1954 jährlich ausgetragen.

=> Externe Verknüpfung Website
=> Externe Verknüpfung Wikipedia
=> Externe Verknüpfung Google Maps

 
Es konnten keine Inhalte für Ihre Suche gefunden werden.