Aussenbeziehungen

Vojvodina

Wappen der Vojvodina 
Wappen der Vojvodina

Die Autonome Provinz (AP) Vojvodina, gelegen im Norden der Republik Serbien und an der Grenze zur Europäischen Union, erstreckt sich über eine Fläche von 21.506 km².

Die Vojvodina zeichnet sich vor allem durch eine lange industrielle Tradition sowie ein gut entwickeltes Bildungssystem aus. An drei Universitäten studieren rund 65.000 Menschen. Besonderer Wert wird auf die Kooperation zwischen Wissenschaft & Forschung und der Wirtschaft gelegt. So wurde mit dem Science and Technology Park in Novi Sad die Möglichkeit geschaffen, Forschungsergebnisse in wettbewerbsfähige Produkte und Dienstleistungen für den Markt umzusetzen.

Das innovationsfreundliche Umfeld in der Autonomen Provinz gilt als Triebfeder für die Entwicklung der serbischen Wirtschaft und leistet einen wesentlichen Beitrag zum Bruttoinlandsprodukt des Landes. Die strategisch gute Lage an zwei Transeuropäischen Verkehrsrouten, Korridor X und die Donau, erleichtern die enge Zusammenarbeit mit europäischen Partnern. Das Klima für grenzüberschreitende Kooperationen und ausländische Direktinvestitionen gestaltet sich freundlich - rund 480 ausländische Firmen sind mit etwa 10 Mrd. Euro in der Vojvodina investiert und beschäftigen mehr als 96.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Autonomen Provinz.    

Die AP Vojvodina ist Heimat für 26 unterschiedliche Nationalitäten, hier werden sechs offizielle Sprachen gesprochen, und die hohe Dichte an Multikulturalität erlaubt einen ständigen Austausch von Perspektiven und kreativen Ideen in einer offenen Gesellschaft.    

Tradition und Kreativität zeigen sich auch in Kulinarik und Kultur. Neben einer ganzen Reihe von Musikfestivals wie dem NOMUS International Music Festival zur Klassischen Musik, dem EXIT Festival für Rock- und elektronische Musik, dem Novi Sad Jazz Festival oder dem Festival der Straßenmusik gehören das Internationale Theaterfestival „Sterijino pozorje" und das International Short Film Festival „Film Front" zu den kulturellen Höhepunkten im Jahreskalender.

Die guten Beziehungen zwischen der AP Vojvodina und der Steiermark bestehen schon lange, mit der Unterzeichnung einer Wirtschaftskooperation im Jahr 2003 wurden diese offiziell. Mit den Jahren wurde die bilaterale Zusammenarbeit thematisch, etwa auf den Verwaltungsbereich, ausgeweitet. Im Oktober 2013 schließlich unterzeichneten Ministerpräsident Bojan Pajtic und Landesrat Christian Buchmann ein Arbeitsübereinkommen auf Landesregierungsebene zwischen der AP Vojvodina und dem Land Steiermark für die Bereiche Wirtschaft, Umweltschutz, Erneuerbare Energien und Energieeffizienz, Forschung und Innovation, Sport, Kultur, Wissenschaft und Bildung sowie Verwaltung.

Fakten und Zahlen: 

  • Hauptstadt: Novi Sad (336.000 Einwohner)
  • Fläche: 21,506 km2
  • Klima: gemäßigtes Kontinentalklima
  • Verwaltungsstruktur: 3 Bezirke, 45 Gemeinden
  • Wesentliche Wirtschaftssektoren: Nahrungsmittel und Getränke, landwirtschaftliche Erzeugnisse, pharmazeutische Produkte, Gummi- und Kunststofferzeugnisse, elektrische Produkte

=> Externe Verknüpfung Website
=> Externe Verknüpfung Wikipedia
=> Externe Verknüpfung Google Maps

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).